FC Hello?

Amelie Chayse Amelie:

Alles was Sie nun sagen kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden.. nein Spaß beiseite. Ich freue mich riesig, dass Du Dir das Interview zeitlich einrichten konntest! Wie wäre es denn, wenn wir direkt mit der ersten Frage anfangen würden und Du unseren Lesern zuerst einmal erzählst, welches Mitglied unserer Corporation sie heute kennenlernen werden?

Toffi64:

Hast Du deine Fragen etwa aufgeschrieben?

Amelie Chayse Amelie:

Natürlich.

Toffi64 (Lacht):

Seit wann?

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Naja eigentlich seit dem wir dieses Format etabliert haben.

 

Toffi64 (Lacht):

Das nenne ich mal Vorbereitung. Hättest Du mir die dann nicht vorher einmal zeigen können?

Amelie Chayse Amelie:

Um Gottes Willen nein! Mir sind spontane Antworten viel lieber.

Toffi64:

Na dann versuche ich doch mal mein bestes und stelle mich der Herausforderung. Bei mir handelt es sich um den Haupt-FC der Banished Braindead Zombies. Natürlich gibt es bei uns noch ein paar weitere Spieler, die den Posten des FCs bekleiden. Allerdings würde ich schon behaupten, dass ich dieses Amt hauptsächlich ausführe. Neben meinen Tätigkeiten als Kommandeur bin ich dann noch fürs Theorycrafting und die Fitting Importe zuständig. Generell kann man also sagen, dass ich derjenige bei uns bin, der ständig versucht Flotten zu organisieren und somit auch Content zu generieren. Ich will ja nicht, dass sich jemand in unserer Gruppe langweilen muss!

Amelie Chayse Amelie:

Und wie bist Du bei den Jungs hier gelandet?

Toffi64:

Nach meiner EVE Pause vor knapp drei Jahren war ich gemeinsam mit Lord Kaho ein Teil der Black Templar Germany, welche zu diesem Zeitpunkt noch eine deutsche Spielergemeinschaft innerhalb von Nulli Secunda darstellten. Allerdings wurden wir beide jäh getrennt, als Lord Kaho der Corp.-Leitung zu inaktiv wurde und diese ihn daraufhin aus der Corporation ausgeschlossen haben. Während ich dann noch in der [-BTG-] hockte, stellte ich im Laufe der Zeit ironischer Weise fest, dass die Aktivität der gesamten Gruppe immer mehr den Bach runter ging. Aufgrund dessen habe ich mich dann dazu entschlossen der [FMA-] zu joinen, als Lord Kaho mich auf seine neue Corporation aufmerksam gemacht hatte.

Amelie Chayse Amelie:

Nun hat mir Nareya Mythec in der Entstehungsgeschichte der Banished Braindead Zombies ja bereits verraten, dass es ganz schön lange gedauert hat, bis Lord Kaho Dich von einem Beitritt überzeugen konnte. Woran lag das?

Toffi64:

Ich kam mit den Piloten in [-BTG-] eben schon immer sehr gut aus, da es sich bei den Mitgliedern dort um wirklich sympathische Leute handelt. Aufgrund dessen überlegt man dann ja doch schon etwas länger, ob man so etwas wirklich aufgeben möchte. Letzten Endes haben dann aber doch einige Faktoren gegen einen Verbleib in dieser Corporation gesprochen. Auf der einen Seite war es die sinkende Aktivität der einzelnen Mitglieder, auf der anderen Seite die Allianz, in der wir nach Nulli Secunda gelebt haben. Nachdem sich die [S2N] nämlich aufgelöst hatte, sind wir gemeinsam zu den Mordus Angels gegangen. Man muss dazu aber wissen, dass [MOA] damals noch in einer NPC Station bei Mordus Legion saß und uns dort leider keinen großartigen Content bieten konnte. Das einzige was uns dort zur Auswahl stand waren somit lediglich kleine Flottenverbände, in denen man mit Cormorants durch die Gegend flog. Allerdings entsprach das einfach nicht meinen Vorstellungen von einem perfekten Zuhause, weswegen ich dann zur [FMA-] gewechselt bin.

Amelie Chayse Amelie:

Bereust Du deine Entscheidung denn im Nachhinein?

Toffi64:

Nein, absolut nicht! Durch eure Recruitment Bemühungen haben wir in letzter Zeit nämlich endlich ein paar neue Mitglieder bekommen, mit denen man schon einiges auf die Beine stellen kann. Ich meine wir haben uns in den letzten paar Monaten ja quasi verdoppelt und die Anzahl der aktiven Mitglieder hat sich bestimmt verdrei- oder vervierfacht. Das macht dann einfach richtig Spaß, da wir schon echt ein cooler Haufen sind, der im Hintergrund zusätzlich noch exzellent organisiert ist. Ich würde es also definitiv nochmal genauso machen, nur das ich dieses mal eventuell nicht mehr ganz so lange darüber nachdenken würde.

Amelie Chayse Amelie:

Und was begeistert Dich neben den Leuten so an der Corporation?

Toffi64:

Da gibt es einige Dinge, die mir an der Gruppe hier so richtig gefallen, beispielsweise der Shittalk den wir hier tagtäglich produzieren. Es macht nämlich wirklich Spaß mit den Jungs dummes Zeug zu reden oder einfach ein wenig rumzusticheln. Des Weiteren finde ich es sehr angenehm, dass wir uns hier alle noch so ziemlich auf einem Niveau befinden und uns somit gemeinsam weiterentwickeln können. Es gibt hier also nicht die mega Erfahrenen, die alle schon einen eigenen Super Capital oder Titan besitzen, dafür aber Spieler, die einen Anfänger schnell auf ein vernünftiges Level bringen können, so dass man zusammen etwas erleben kann. Abgesehen von der Corporation an sich, bin ich aber auch noch ein großer Fan der Allianz, in der wir uns zur Zeit befinden. Diese wurde auf Reddit ja sogar zur besten Allianz des letzten Jahres gewählt, was ich von meiner Seite aus wirklich nur bestätigen kann. Immerhin haben wir hier jede Menge geilen Content, den wir gemeinsam mit den anderen Leuten in [CO2] genießen dürfen.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Also alles besten?

Toffi64:

Definitiv. Es ist eben schön zu merken, dass man sich hier selbst verwirklichen kann, sei es durch das eigenverantwortliche Starten von Flotten oder das Geben von kleinen Hilfestellungen.

Amelie Chayse Amelie:

Schön zu hören! Wie viel Spaß macht es Dir denn unsere corpinternen Events zu organisieren?

Toffi64:

Die Organisation von solchen Flotten ist meist recht anstrengend, gerade wenn man dann solche Sachen wie „Ich kann das hier aber nicht fliegen“, „Ich brauche andere Waffen“ oder „Du ich mach jetzt doch nicht mit“ zu lesen bekommt. Sobald man dann aber alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt und alle alternativen Fittings gebaut hat, macht es richtig Spaß. Selbst wenn ich mir eingestehen muss, dass ich die Schiffe dann meistens gegen die Wand fahre. Allerdings bin ich eben auch noch am Lernen und muss erst noch ein paar Erfahrungen sammeln, bevor ich meinen Wissensstand und meine Kenntnisse weiter ausbauen kann.

Amelie Chayse Amelie:

Bist Du also gar nicht so killboard-fixiert, wie Du immer tust?

Toffi64:

Sicherlich ärgert es mich erstmal, wenn ich eine Flotte in den Sand gesetzt habe. Allerdings hatten wir dabei bisher immer jede Menge Spaß, was für mich eben die Hauptsache ist. Im Endeffekt ist glaube ich auch alles besser, als zwei Stunden durch die Gegend zu fliegen und keinen einzigen Kampf zu erleben. Natürlich verfolgen wir bei einem Event jetzt aber nicht unbedingt das Ziel unsere Schiffe zu verlieren, wir haben jedoch auch nicht die Erwartung diese wieder heile zurück zu bringen. Dementsprechend freuen wir uns halt über jede Killmail die wir gemeinsam ergattern, weil es sich dabei quasi um einen kleinen Bonuspunkt handelt. Aber um es kurz zu fassen: Ja, ich bin schon ziemlich killboard-geil, allerdings nicht, wenn es um meine eigenkommandierten Flotten geht.

Amelie Chayse Amelie:

Jaja.. die eigenen sind ganz okay, wa? Was war denn dein teuerster Loss bisher?

Toffi64 (Lacht):

Ich glaube das war eine Panther, also ein Blackops Battleship. Zu dem Zeitpunkt habe ich gerade ein wenig Solo PVP betrieben, in dem ich immer wieder auf einsame Explorer draufgesprungen bin, die gerade irgendwo im LowSec unterwegs gewesen sind. Ich habe meine Opfer also quasi gefunden und gescramt, bevor ich ein Cyno aufgerissen und ihnen mit der Panther den Rest gegeben habe.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Wie gemein!

Toffi64 (Lacht):

Eines Tages konnte ich sogar eine Tengu ausfindig machen, woraufhin ich unserem guten Tom Drom sofort bescheid gegeben habe. Und schwupp befanden wir uns auch schon neben dem feindlichen Piloten und haben gemeinsam den Beschuss auf ihn eröffnet. Allerdings waren wir einfach nicht in der Lage den Tank unseres Gegners zu brechen. Bereits kurze Zeit später warpte dann noch eine Machariel ins Geschehen, was mich dazu veranlasste Tom Drom zu sagen, dass er sich so schnell wie möglich aus dem Staub machen solle. Aus meiner Sicht habe ich mich also fürs Team geopfert, auch wenn Tom selbst heute noch davon überzeugt ist, dass wir die locker hätten fighten können. Die Lossmail war auf jeden Fall über eine Milliarde schwer. Der Schmerz deswegen saß auch ehrlich gesagt ziemlich tief.

Amelie Chayse Amelie:

Also bist Du wenigstens einen Heldentod gestorben?

Toffi64:

Ja. Das wirklich schlimme war aber, dass ich am selben Tag noch zusätzlich einen HIC und eine Gila verloren habe. Insgesamt habe ich also einen Verlust in Summe von über zwei Milliarden verbuchen müssen. Wenigstens kann man sich dadurch aber immer noch an den Tag erinnern.

Amelie Chayse Amelie:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du Dich auch noch an eine gewisse Sackgassen-Geschichte erinnern kannst. Möchtest Du unsere Leser eventuell darüber aufklären?

Toffi64:

Es handelt sich bei der Geschichte um eine der glorreichen Toffi-Suicide-Cormorant Flotten. Und zwar hatte ich mir an dem Abend einfach mal blind ein paar Systeme gesetzt, in denen wir nach ein paar Minern und Rattern Ausschau halten wollten. Allerdings hatten wir bereits kurz nach dem Undock ein paar Gegner an den Fersen kleben, welche uns auf unserer Route verfolgt haben. Unglücklicherweise handelte es sich bei einem der gesetzten Systeme dann auch noch um eine Sackgasse. Wir sprangen also rein und stellten dann fest, dass wir nicht mehr lebend aus der Situation heraus kommen würden, da die feindlichen Schiffe sich bereits am Gate positioniert hatten. Irgendwann habe ich dann beschlossen, die gesamte Flotte einfach gegen die Wand zu fahren und dabei noch so viele Gegner wie möglich mitzunehmen.

Wir warpten also zum Gate und eröffneten den Beschuss auf ein feindliches Schiff, welches wir dann noch erfolgreich zerlegen konnten, bevor uns seine Kollegen in Stücke rissen. Zufälligerweise war das eine Schiff das wir geschossen hatten aber genauso viel wert wie unsere gesamte Flotte, von daher konnten wir unseren Verlust wenigstens ISK-technisch wieder ausbügeln. Generell fliege ich aber anscheinend immer in die falschen Systeme, wenn Du Dich noch an unsere letzte Exequoror Flotte zurück erinnern kannst.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Meinst Du die Flotte in der wir gelernt haben, dass Du das LowSec nicht magst?

Toffi64 (Lacht):

Das LowSec mag ich wirklich nicht. Ich habe dort auch noch nie großartig gekämpft, weil es mich, genauso wie das HighSec, einfach überhaupt nicht interessiert. Ich liebe da eher das NullSec, wo man auch einfach mal ein paar Bubbles aufstellen kann.

Amelie Chayse Amelie:

Welche Beweggründe gab es eigentlich für deinen Aufstieg zum Allianz-FC?

Toffi64:

Generell habe ich mir schon zu Zeiten der [SMA] überlegt ein Allianz-FC zu werden. Damals habe ich mich allerdings nicht für den Posten gemeldet, weil die SpaceMonkey’s ja der Überzeugung waren, dass ich ein Spai sei und ich somit nur noch meinen Alt. Charakter zum Spielen hatte. In [CO2] habe ich die Gelegenheit aber genutzt und kann mich als Flottenkommandeur nun frei entfalten, da ich meiner großen Leidenschaft in EVE, dem Blackops, endlich so richtig nachgehen kann.

Amelie Chayse Amelie:

Abgesehen vom FC-Dasein bist Du ja auch auf Youtube aktiv und lädst dort Videos von unseren Flotten hoch. Wie bist Du denn auf diese Idee gekommen?

Toffi64:

Nunja ich war schon immer jemand, der sehr viel in der Community unterwegs gewesen ist. Ich lese also einiges auf Reddit und schaue mir ein paar coole Videos auf Youtube an. Und irgendwann, als der Content in der Allianz immer mehr wurde, habe ich mir gedacht, dass es sicherlich gut ankommen würde, wenn man sich auch unsere Kämpfe im Nachhinein noch einmal anschauen könnte. Ich habe also angefangen die Fights der Allianz aufzunehmen, sie ein wenig zurecht zu schneiden und am Ende noch mit ein wenig Dubstep zu hinterlegen. Ich meine, jeder Spieler weiß ja, dass ein gutes EVE Video auf Dubstep angewiesen ist. Auf jeden Fall kamen meine ersten Videos ganz gut an, zwei davon haben es sogar bis zu den EVE News geschafft. Des Weiteren denke ich, dass so etwas auch eine ganz gute Werbeplattform für unsere Corporation darstellt, immerhin haben die Videos schon ein paar tausend Klicks abgestaubt. Abgesehen von diesem netten Nebeneffekt, möchte ich damit aber hauptsächlich mein Ego pushen, oder wie man es auch nennt, meinen E-Penis verlängern. Getreu dem Motto: „Schau mal wie toll ich bin!“.

Amelie Chayse Amelie:

Du ziehst eine Schwanzverlängerung also dem großen Youtube-Money vor?

Toffi64 (Lacht):

Ja genau. Ich finde die Videos halt selbst auch ganz cool und vor allem macht mir das Kreieren solcher Sachen jede Menge Spaß.

Amelie Chayse Amelie:

Wie viel Arbeit steckt überhaupt in so einem Video?

Toffi64:

In meinen EVE Videos steckt ehrlich gesagt nicht so viel Arbeit wie bei manch anderen Youtubern. Immerhin mache ich ja kein Solo PVP, wo man am Ende noch die ganzen Kämpfe passend zusammen schneiden muss, sondern lasse die Aufnahme einfach ein oder zwei Stunden durchlaufen, bevor ich noch ein Intro, sowie Outro und ein paar Banner hinzufüge. Danach muss ich das Video dann nur noch ein weniger schneller machen, weil ja keiner Lust hat sich ein Video mit 90% TIDI anzusehen. Am längsten dauert also eigentlich nur das Rendern samt Hochladen. Der Rest geht mir mittlerweile schon ganz gut von der Hand.

Amelie Chayse Amelie:

Wie viele Stunden sitzt Du denn eigentlich an EVE?

Toffi64:

Die Stundenanzahl schwankt natürlich, wie bei jedem anderen von uns auch. Allerdings ist EVE bereits seit einigen Monaten das einzige Spiel was ich zocke. Deswegen komme ich schon recht zügig auf ungefähr vier Stunden pro Tag.

Amelie Chayse Amelie:

Zum Glück bin ich nicht als einzige von der EVE-Sucht befallen.

Toffi64 (Lacht):

Das gewiss nicht. Bei Jin-Roh hatte ich unter anderem ja auch gelesen, dass er die fünfzehn Stunden, die er so im Durchschnitt pro Woche online ist, als viel empfindet. Da dachte ich mir auch nur „Ja guter Witz. Erzähl mir doch noch einen!“.

Amelie Chayse Amelie:

Dann weißt Du ja auch, dass ich jetzt noch von Dir wissen möchte, wo Du Dich in einem Jahr siehst. Erzähl doch mal!

Toffi64:

Uff.. also viele sagen ja immer, dass sie in einem Jahr in einem Dreadnought oder Super Capital sitzen möchte. Ich hingegen habe schiffstechnisch eigentlich schon alles erreicht, was ich derzeit auch wirklich fliegen möchte. Ich hoffe also einfach, dass ich in einem Jahr immer noch mein FC-Dasein genießen kann und in dieser Corporation hier hocke. Generell bin ich mir mittlerweile sogar ziemlich sicher, dass ich lieber mit EVE aufhören würde, als diese Gruppe hier jemals zu verlassen. Eventuell könnte man sich ja sogar ein gemeinsames Ziel setzen, wie unser PVP noch ein wenig effizienter zu gestalten oder uns gemeinsam auf den Bereich Blackops zu spezialisieren. Immerhin weiß ich ja, dass es einige Leute bei uns gibt, die dem nicht abgeneigt wären.

Amelie Chayse Amelie:

Das wäre ja auch gar nicht mal so sehr aus der Luft gegriffen. Gibt es denn noch irgendetwas was Du zum Abschluss deines Interviews zum besten geben willst?

Toffi64:

Oh Gott.. siehste.. als ich mir die Interviews der anderen durchgelesen habe, hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen mir etwas schönes dafür zu überlegen. Allerdings habe ich das wohl ein bisschen verpeilt.

Amelie Chayse Amelie:

Dann denk Dir mal was nettes aus.

Toffi64 (Lacht):

Na gut dann wäre es vielleicht an Appell an die neuen Spieler unter uns, die gerade erst mit EVE angefangen haben. Und zwar würde ich denen gerne mit auf den Weg geben, dass sie ihre Zeit nicht mit HighSec Mining oder Missionen verschwenden, sondern lieber direkt ins 0.0 abtauchen sollten. Denn selbst mit kleinen Fregatten kann man hier schon einiges leisten und seinen Teil zum großen Ganzen beitragen. Klar kann man nach seiner Ankunft auch mit Mining oder ähnlichem seine ISK verdienen, allerdings sollte der Fokus in EVE immer auf dem PVP liegen. Bei mir war es beispielsweise so, dass ich bereits nach einer Woche im NullSec unterwegs gewesen und dort mit meiner Drake ein paar Sites geflogen bin. Sicherlich habe ich auch schon mal drei Drakes an einem Tag verloren, jedoch hat es sich selbst dann immer noch rentiert. Als Anfänger kann man sich ja sogar bei uns melden und sich einiges zeigen lassen. Tut mir dann nur einen Gefallen und belästigt mich bitte nicht. Nein Spaß beiseite! Ich kann das 0.0 wirklich nur jedem Neuling ans Herzen legen, es lohnt sich!

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Typisch Toffi.. Dann bedanke ich mich an dieser Stelle für das Interview und wünsche Dir noch einen schönen mit Flotten vollgepackten Abend.