Vielen Dank für das nette Interview.
Amelie hat wieder ganze Arbeit geleistet….

http://ameliesblog.eu/?p=951

Amelie Chayse Amelie:

Hallo und herzlich Willkommen auf unserem Blog Kaho! Ich freue mich wirklich sehr darüber dass Du Dir die Zeit genommen hast um mich im heutigen Interview ein wenig über eure Spielervereinigung aufzuklären. Diesbezüglich würde ich Dich zunächst gerne einmal bitten den Lesern zu erzählen wer Du und deine Jungs überhaupt in EVE seid?

Lord Kaho Lord Kaho:

Wir sind die Banished Braindead Zombies, eine im 0.0 ansässige Corporation.

Amelie Chayse Amelie:

Welche Idee steckt denn hinter eurem durchaus lustigen Corporationsnamen?

Lord Kaho Lord Kaho:

Der Ursprung des Namens ist auf die Entwicklungsgeschichte unserer Gruppe zurückzuführen. Und wer sich für diese Interessiert, kann sich gerne die dazugehörigen Blogbeiträge auf unserer Webseite durchlesen, welche Du ja freundlicherweise für uns geschrieben hast.

Amelie Chayse Amelie:

Stimmt, das alles hier erneut zu wiederholen dürfte den Rahmen des Gesprächs sprengen. Wie würdest Du es denn mit deinen eigenen Worten zusammenfassen?

Lord Kaho Lord Kaho:

Vielleicht so, dass unsere Vereinigung aus Zombies besteht, welche von jung bis alt und von hirntod bis hirnlos reichen.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Das heißt, dass ihr euch unter eurem Corporationsnamen nicht nur gut vermarkten könnt, sondern eure Mitglieder sich ebenfalls vollends damit identifizieren?

Lord Kaho Lord Kaho (Lacht):

Richtig und zwar nicht nur ein oder zwei – ich rede von allen.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Der Bot also auch?

Lord Kaho Lord Kaho (Lacht):

Ja, sogar der. Obgleich er mittlerweile der schlauste Zombie von allen zu sein scheint.

Amelie Chayse Amelie:

Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass der gute Rob’ert euer Maskottchen geworden ist?

Lord Kaho Lord Kaho (lacht):

Am Anfang hatten wir eine Kombination aus einem Zombie Icon und Auras Kopf verwendet, welche jedoch nicht so recht unserem Geschmack entsprach. Aufgrund dessen habe ich mich eine Weile lang hingesetzt und herum getüftelt, wobei Rob’ert aus einer spontanen Idee entsprungen ist. Und er hat den anderen auf Anhieb so gut gefallen, dass er direkt als neues Maskottchen akzeptiert wurde.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Und wenn ich das richtig verstanden habe, freut sich euer Rob‘ immer unheimlich über neue Besucher in eurem Public Discord, oder?

Lord Kaho Lord Kaho (lacht):

Definitiv, jederzeit gerne.

Amelie Chayse Amelie:

Welche Tätigkeitsbereiche deckt eure Corporation eigentlich in EVE ab?

Lord Kaho Lord Kaho:

Grundlegend handelt es sich bei uns um eine PVP Corporation, welche nach der Devise lebt, dass sich jedes Mitglied abseits der Flotten frei entfalten darf. Dementsprechend sind einige unserer Mitglieder auch im industriellen Bereich von New Eden vertreten und stellen ab und zu ein paar Mining OPs auf die Beine.

Amelie Chayse Amelie:

Wie seid ihr dabei hierarchisch aufgestellt?

Lord Kaho Lord Kaho:

In der Vergangenheit bestand unsere interne Struktur lediglich aus zwei Teilen, den CEOs und den Mitgliedern. Heutzutage, nach einer ordentlichen Überarbeitung dieses Systems, besitzt unsere Gruppe für die Aktivitätszweige PVP, Industrie und Rekrutierung sogenannte Teamleiter.

Amelie Chayse Amelie:

Welche Aufgaben übernehmen die Spieler mit einer solchen Funktion?

Lord Kaho Lord Kaho:

Der Leiter der PVP Abteilung regelt unter anderem das corp.-interne SRP und die gesamte Flottenplanung in Absprache mit unseren FCs. Wohingegen der Leiter der Industrie Abteilung sich um die nötigen Spreadsheets kümmert, sowie als Ansprechpartner für unsere Zitadellen fungiert und Mining OPs arrangiert. Der Leiter der Rekrutierung sorgt sich währenddessen um das Anwerben neuer Mitglieder.

Amelie Chayse Amelie:

Hätte ein neues Mitglied denn die Möglichkeit, zukünftig einen der Teamleiter bei seiner Arbeit zu unterstützen beziehungsweise sogar auf eine ebenbürtige Position aufzusteigen?

Lord Kaho Lord Kaho:

Grundlegend muss ich dazu erstmal sagen, dass unsere Teamleiter nicht alles alleine zu entscheiden haben, sondern dazu da sind um in Zusammenarbeit mit ihren Kameraden tolle Ergebnisse zu erzielen. Dementsprechend sind alle Mitglieder eines Teams gleichberechtigt.

Amelie Chayse Amelie:

Wozu gibt es dann überhaupt einen Leiter?

Lord Kaho Lord Kaho:

Der Leiter dient sozusagen als eine Art Sammelstelle für Verbesserungsvorschläge und als Koordinator für die Arbeit innerhalb der jeweiligen Abteilung, da sich diese selbstständig organisieren sollen.

Amelie Chayse Amelie:

Wie qualifiziert man sich bei euch für so einen Job?

Lord Kaho Lord Kaho:

Prinzipiell in dem derjenige das nötige Interesse dafür mit sich bringt. Wenn wir uns zum Beispiel den Bereich des PVPs anschauen, dürfte jeder, der eine Flotte veranstalten möchte, diese in unserem Discord pingen und sich als FC beweisen.

Amelie Chayse Amelie:

Und wie sieht das bezüglich einer normalen Mitgliedschaft aus – worauf legt ihr dort besonders viel wert?

Lord Kaho Lord Kaho:

Grundsätzlich bieten wir den Piloten in unserer Spielervereinigung jede Menge Freiheiten. Nichtsdestotrotz möchten wir von den Mitgliedern gewisse Leistungen sehen, wie zum Beispiel das Erbringen von fünf FATs je Charakter und Monat, um die PVP Aktivität hoch zu halten. Ansonsten gelten bei uns ebenfalls die gewöhnlichen NullSec-Regeln, so dass man während einer CTA beispielsweise nicht minern oder ratten gehen darf.

Amelie Chayse Amelie:

Dienen die fünf FATs auch dazu sich mit den anderen Gruppen innerhalb der Allianz zu messen oder wollt ihr damit hauptsächlich der Vermehrung der Alt.-Chars entgegenwirken?

Lord Kaho Lord Kaho:

Selbstverständlich möchten wir auf der einen Seite einen guten Eindruck bei der Allianz hinterlassen. Dennoch machen wir kein Drama daraus, falls jemand seine FATs einmal nicht schaffen sollte. Man sollte nur zusehen, dass dies nicht zur Gewohnheit wird. Weiterhin können wir dank dieser Regelung schnell erkennen, welche unserer Mitglieder noch aktiv bei der Sache sind und welche nicht.

Amelie Chayse Amelie:

Zusätzlich zu den bisher genannten Voraussetzungen braucht man aber auch ein ziemlich dickes Fell für euren derben Humor, oder?

Lord Kaho Lord Kaho:

Das wäre auf jeden Fall nicht verkehrt, da wir bei uns zwei bis drei Zombies beherbergen, die gerne mal den ein oder anderen dummen Spruch raushauen. Dort kann man natürlich gerne zurückfeuern, jedoch sollte man sich auch zu benehmen wissen, wenn jemand sagt, dass man an dem Punkt angekommen ist an dem es reicht.

Amelie Chayse Amelie:

Klappt das denn reibungslos?

Lord Kaho Lord Kaho:

Am Anfang testen natürlich viele neue Spieler ihre Grenzen aus. Allerdings gab es diesbezüglich noch nie großartige Probleme oder einen Streit, der nicht zu schlichten war.

Amelie Chayse Amelie:

Habt ihr hinsichtlich einer Mitgliedschaft eigentlich auch absolute No-Gos?

Lord Kaho Lord Kaho:

Wir nehmen keine Alleingänger auf, welche zwar Lust auf das 0.0 haben, sich aber nicht an den corp.-internen Aktionen beteiligen möchten. So kommt es auch, dass wir durchaus Leute ablehnen, obwohl wir lediglich eine recht kleine Gruppe sind. Unser Ziel ist es also, lieber klein und familiär zu bleiben anstatt zu einer Corporation mit hundert Charakteren zu mutieren, wo man die Leute letzten Endes nicht mehr mit ihrem Namen ansprechen kann, weil man ihn nicht kennt.

Amelie Chayse Amelie:

Nun meine ich mich recht zu entsinnen, dass ihr eine Corporation seid, die ihre Bewerber bei der Aufnahme gerne etwas auf die Folter spannt und sie immer eine gewisse Zeit lang warten lässt bevor sie eine Zusage erhalten. Welche Motivation steckt dahinter?

Lord Kaho Lord Kaho:

Das Problem bei den meisten Rekrutierungsgesprächen ist eben, dass sich die Leute nebenbei noch bei diversen anderen Corporationen bewerben und im Endeffekt derjenigen beitreten, welche zuerst die Einladung rausgeschickt hat. Dies entspricht jedoch nicht unseren Vorstellungen, da wir Mitglieder bei uns aufnehmen möchten, die Lust auf unsere kleine Familie haben und nicht einfach irgendwo joinen wollen.

Amelie Chayse Amelie:

Du würdest also rückblickend behaupten, dass das bislang immer eine gute Entscheidung gewesen ist?

Lord Kaho Lord Kaho:

Auf jeden Fall.

Amelie Chayse Amelie:

Was könnt ihr euren Mitgliedern eigentlich im NullSec bieten?

Lord Kaho Lord Kaho:

Zuallererst gäbe es da unseren hirnlosen Haufen, sowie jede Menge corp.-interner Flotten und hauseigenes SRP. Weiterhin können wir den Leuten unter die Arme greifen, wenn sie Fragen bezüglich eines bestimmten Themas haben und gewillt sind ihren Kenntnisstand diesbezüglich zu erweitern. Und da wir alle quasi voneinander lernen, werden wir sozusagen alle gemeinsam in EVE groß.

Amelie Chayse Amelie:

Bietet ihr euren Mitglieder denn heutzutage ebenfalls noch jede Menge Umzugsspaß oder habt ihr euch mittlerweile fürs erste fest niedergelassen?

Lord Kaho Lord Kaho (Lacht):

Die Frage ist schon ein bisschen gemein. Allerdings kann ich Dich insofern beruhigen, dass wir uns wirklich Mühe geben so wenig wie möglich umzuziehen. Obgleich wir selbstverständlich nicht immer die Kontrolle darüber haben, wie man bei den Geschehnissen rund um CO2 gesehen hat. Dort dachten wir ja auch, endlich am Ziel unserer Reise angekommen zu sein und standen von den einen auf den anderen Tag mit heruntergelassenen Hosen da. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass wir uns jederzeit loyal zu unserer Allianz verhalten und bis zum bitteren Ende an ihrer Seite kämpfen.

Amelie Chayse Amelie:

Wie ging es eurer Gruppe eigentlich nach dem Zerfall eurer ehemaligen Allianz?

Lord Kaho Lord Kaho:

Ehrlich gesagt war unsere Motivation nach dem Zusammenbruch von CO2 zunächst vollkommen im Keller. Das führte dazu, dass sich viele unserer Mitglieder lange Zeit nicht mehr eingeloggt haben. Allerdings waren wir alle stets bemüht, während dieser schweren Zeit über Messenger wie Discord oder WhatsApp in Kontakt zu bleiben und haben es aufgrund dessen auch geschafft uns nach einer vierwöchigen Spielpause wieder zusammenzuraufen um einen Neustart zu versuchen.

Amelie Chayse Amelie:

Wie zufrieden seit ihr nach all den Strapazen mit eurer neuen Heimat?

Lord Kaho Lord Kaho:

Meiner Meinung nach wird es für uns keine Allianz mehr geben, die unseren Mitgliedern so sehr wie CO2 gefallen wird. Demnach müssen wir uns alle also erst an das neue Umfeld gewöhnen und uns ein wenig zwischen den neuen Spielergruppen zurecht finden. Doch nicht nur wir müssen lernen mit der gegeben Situation umzugehen, auch MOA muss sich an die erhöhte Aktivität gewöhnen die nun in der Allianz herrscht – immerhin haben sie rund eintausend neue Leute dazugewonnen welche heiß aufs PVP sind und die Flottengröße dramatisch steigen lassen.

Amelie Chayse Amelie:

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg dabei! Gibt es denn zum Abschluss unseres Gesprächs noch irgendetwas was Du unseren fleißigen Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Lord Kaho Lord Kaho (Lacht):

Uff .. die Frage hasse ich.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

Ach bei dem damaligen Interview für eure Corporation hast Du das doch gut überstanden.

Lord Kaho Lord Kaho (Lacht):

Da hatte ich ja auch unseren guten Toffi beschimpft.

Amelie Chayse Amelie (Lacht):

So etwas kannst Du notfalls gerne noch einmal tun.

Lord Kaho Lord Kaho:

Ich glaube ich würde den Lesern stattdessen gerne mitteilen, dass sie gerne jederzeit bei uns vorbeischauen und uns kennenlernen können, sofern sie Interesse an PVP Aktionen im NullSec und einer kleinen familiären Corporation besitzen.

Amelie Chayse Amelie:

Alles klar. Dann bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Dir für deine Zeit und wünsche Dir und deinen Jungs weiterhin alles Gute!