Danke an Amelie für das zusenden unseres alten Blogs – www.ameliesblog.eu für mehr Blogporn!

Zur Entstehung

Amelie Chayse Amelie:


Schön, dass Du mit dabei bist Nareya! Wie Du in deinem Interview ja bereits erwähnt hast, wollen wir uns in diesem Format ein bisschen intensiver mit der Entstehungsgeschichte deiner Corporation auseinandersetzen. Um am Ende alle Teilschritte auf dem Werdegang dieser Truppe verstehen zu können, würde ich Dich bitten, mit deinen Erzählungen ruhig etwas weiter in der Vergangenheit zu starten.

Nareya Mythec Nareya Mythec (Ex CEO):

Der Ursprung unserer Spielergruppe liegt sozusagen in der Frater Mortalis Armada. Frag mich nun aber bitte nicht, was das auf deutsch heißt. Abgesehen davon, dass Latein nämlich echt nicht so meine Stärke ist, muss ich gestehen, dass ich lateinische Namen für eine Corporation irgendwie nicht so so schön finde. Auf jeden Fall gab es die [FMA-] schon relativ lange und die Gruppe hatte einen eingesessenen Kern, der sich aus ein paar Reallife Kumpels zusammensetzte. Unter anderem bestand dieser Kern aus tx Tsero, AS Schra, Karl R und The HUND, unserem ehemaligen CEO. Als ich der Corporation dann gejoint bin, frisch aus dem HighSec von den Klang-Strahlern, saß diese bereits im 0.0 (um genauerzu sein in Providence) und war Teil der Takahashi Alliance. Zum Zeitpunkt meines Beitritts herrschte in der Corporation ein ziemlich diktatorischer Führungsstil, welcher sich dadurch auszeichnete, dass der CEO immer irgendwelche Ansagen machte, sobald er sich ins Spiel einloggte oder im TS auftauchte. Und obwohl The HUND damals schon relativ inaktiv gewesen war, besaß seine Mannschaft dennoch eine recht solide Grundstruktur. Diese spiegelte sich vor allem auf der Homepage der Corporation wieder, worüber die Mitglieder von der Führung immer auf dem Laufenden gehalten und über alle Neuerungen informiert werden konnten. Unser ehemaliger CEO und sein CO CEO Karl haben sich also echt viel Mühe gegeben und einiges an Energie in das Spiel gesteckt.

Die Truppe dümpelte mit der Zeit dann so vor sich hin und Karl übernahm immer mehr und mehr Verantwortung, da The HUND reallife-technisch echt eine Menge Stress an der Backe hatte (angefangen mit fehlendem Internet, über Stress mit dem Vermieter, bis hin zu Räumungsklagen). Aufgrund dessen hatte The HUND sich dann relativ häufig bei Bekannten aufgehalten, um sich wenigstens mal ab und zu in EVE einloggen zu können. Währenddessen hatte Karl die Corporation dann mehr oder weniger alleine geführt, was sogar recht gut funktioniert hat, bis unser CEO das Gefühl nicht mehr los wurde, immer und immer wieder in unserer Whatsapp-Gruppe erwähnen zu müssen, dass dies seine Corporation sei und er sie ja schließlich auch gegründet hätte. Man merkte, dass er es wohl mit der Angst zu tun bekam und befürchtete, dass man ihm seine Truppe wegnehmen würde. Im Grunde war seine Sorge auch nicht ganz unberechtigt, immerhin kam jedes Mitglied mit Karl sehr gut zurecht, da dieser sich immer die nötige Zeit genommen hatte, den restlichen Piloten alles mögliche zu erklären und auch sonst für jeden Spaß zu haben war. Und obwohl hinter Karls Hilfsbereitschaft dennoch niemals böse Absichten steckten, hatte The HUND seinen eigenen CO CEO immer ein Stück weit als Konkurrenz betrachtet. Was ihn dazu verleitete, den guten Jungen jedes mal dumm von der Seite anzumachen, wenn sich die zwei im Spiel oder auf dem TS begegneten.

 

Die erste Version unseres Corplogos. Entstand nach der Gründung und wurde schnell von Rob`ert Zombie abgelöst. ~Kaho

 

Kurze Zeit später sind wir aus content-technischen Gründen aus Providence ausgezogen und Synergy of Steel gejoint, welche ihre Zelte zu der Zeit in Geminate aufgeschlagen hatten. Nach unserem Beitritt waren wir dann auch ungefähr ein halbes Jahr lang sehr aktiv mit unserer neuen Allianz unterwegs. Abgesehen von The HUND natürlich, da sich dieser immer noch mit genug Stress im Reallife rumschlagen musste und es somit nur ab und zu mal schaffte sich ins Spiel einzuloggen. Irgendwann im Laufe der Zeit bin ich dann auf Karl, der die Corporation immer noch alleine geleitet hat, zugegangen und habe ihm den Vorschlag unterbreitet, dass ich ihm ja ein wenig unter die Arme greifen könnte. Daraufhin wurde ich zum Mining Director unserer Truppe ernannt, und Karl und ich haben nächtelang im Spiel verbracht, um zu minern oder irgendwelche anderen gemeinsamen Aktionen zu starten.

Doch das Glück fand ein jähes Ende, als Feinde in Geminate einfielen und versuchten unseren damaligen Space zu übernehmen. Und obwohl Synergy of Steel Verbündete wie Shadow of xXDEATHXx und Legion of xXDEATHXx besaß, verloren sie diesen Krieg und nahezu all ihre Systeme. Zu allem Übel entstand kurze Zeit später dann noch eine Fehde zwischen den beiden Allianz-Direktoren, Frosch Koenig und Izverybad, in der es wohl darum ging, dass Izverybad die Reallife-Freundin vom Frosch Koenig angemacht hätte. Und wie es dann natürlich kommen musste, fing die Allianz an zu bröckeln und verlor mit der Zeit mehr als die Hälfte ihrer Mitglieder. Währenddessen haben wir uns dann schon mal nach etwas neuem umgeschaut. Immerhin musste das laut unserem ehemaligen CEO so schnell wie möglich von Statten gehen.

Hier geht es weiter: http://braindead-zombies.org/das-leben-nach-dem-tod-die-corpgeschichte-teil-2/